Fernstudium Bachelor
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Wirtschaftspädagogik Bachelor

Wer per Fernstudium Wirtschaftspädagogik den Bachelor anstrebt, hat so die Möglichkeit, berufsbegleitend eine international anerkannte und wissenschaftlich fundierte Ausbildung als Wirtschaftspädagoge zu erhalten. Wie der Name bereits aussagt, handelt es sich um einen interdisziplinären Studiengang, der die klassische Pädagogik mit den Wirtschaftswissenschaften verknüpft und insgesamt trotz des betriebswirtschaftlichen Anteils den Sozialwissenschaften zugeordnet wird.

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftspädagogik

Vor dem Bologna-Prozess war das Diplom der gängige Abschluss in der Wirtschaftspädagogik. Mittlerweile hat sich an den Universitäten und Hochschulen das gestufte Studium durchgesetzt, so dass angehende Wirtschaftspädagogen zunächst das grundständige Bachelor-Studium Wirtschaftspädagogik absolvieren. Inhaltlich geht es dabei unter anderem um die folgenden Themen:

Sechs Semester sind die Regelstudienzeit für den Studiengang Wirtschaftspädagogik mit dem Ziel Bachelor. Verschiedene Faktoren können allerdings dazu führen, dass sich die Studiendauer verlängert. Auch hinsichtlich der Studieninhalte kann es von Hochschule zu Hochschule Differenzen geben. Grundsätzlich dient das Fernstudium Bachelor zur Vermittlung grundständiger Kompetenzen, während die Wirtschaftspädagogik die Bereiche abdeckt, die vor allem für eine Lehrtätigkeit in Sachen Wirtschaftswissenschaften abdeckt.

Dauer, Kosten, Voraussetzung und Fördermöglichkeiten

Die Dauer, Kosten, Voraussetzungen und Fördermöglichkeiten für das Fernstudium Management können sich je nach Hochschule bzw. Fernschule zum Teil stark unterscheiden. Für konkrete Informationen und Fragen zu allen wichtigen Punkten sollten Sie daher Kontakt zu den einzelnen Hochschulen und Fernschulen aufnehmen und die kostenlosen Studienführer anfordern. So haben Sie die genauen Fakten der Anbieter auf einen Blick vorliegen und können die Angebote in Ruhe miteinander vergleichen.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Wirtschaftspädagogik studieren per Fernstudium

Viele Menschen, die längst im Arbeitsalltag angekommen sind, möchten durchaus gerne noch einmal studieren und so ihre Chancen auf einen beruflichen Aufstieg verbessern. Wer sich für die Lehre der Wirtschaftswissenschaften interessiert und in der Ausbildung oder Weiterbildung kaufmännischer und verwaltungswissenschaftlicher Fachkräfte teilhaben möchte, stößt unweigerlich auf das Fernstudium Wirtschaftspädagogik. An einigen Hochschulen existieren berufsbegleitende Studiengänge aus diesem Bereich, die zum Bachelor oder Master oder mitunter sogar noch zum Diplom führen.

Insbesondere für Berufstätige, die im Personalwesen tätig sind und an der Personalentwicklung teilhaben, kann das WiPäd-Fernstudium eine interessante Option sein. Im Rahmen einer solchen Weiterbildung kann man seine fachlichen Kompetenzen weiter ausbauen und zugleich einen anerkannten Hochschulabschluss erwerben. Als Absolvent weiß man um die besonderen Herausforderungen der Wirtschaftspädagogik und ist gewissermaßen ein Experte auf dem Gebiet der Wirtschaftslehre. Speziell für große Unternehmen, die über eine große Ausbildungsabteilung verfügen und zudem Fortbildungen ihrer Mitarbeiter fördern, sind Wirtschaftspädagogen wichtige Fachkräfte, die sie dabei unterstützen, ihre Mitarbeiter zu qualifizieren. Im Gegensatz zu klassischen Pädagogen verfügen Wirtschaftspädagogen auch über wirtschaftswissenschaftliches Know-How und wissen somit ganz genau, worauf es in kaufmännischen Berufen ankommt.

Studieninteressierte, die das berufsbegleitende Studium Wirtschaftspädagogik in Angriff nehmen wollen, sollten sich stets bewusst machen, dass dieses Vorhaben nur gelingen kann, wenn man viel Zeit, Geduld, Motivation und Disziplin aufbringt. Ein gutes Zeitmanagement ist absolut unabdingbar. Wer sich der Herausforderung stellt, kann in ein überaus spannendes Wissenschaftsgebiet eintauchen und vielfältige Kenntnisse erwerben, die von der klassischen Betriebswirtschaftslehre bis hin zu den Bildungswissenschaften reichen.

Den Wirtschaftspädagogik-Bachelor per Fernstudium erlangen

Ist die Entscheidung für das Fernstudium Wirtschaftspädagogik gefallen, gilt es zumeist, einen geeigneten Bachelor zu finden. Das Bachelor-Fernstudium dauert mindestens sechs Semester und vermittelt die wissenschaftliche Basis der Wirtschaftspädagogik. Obwohl zunächst vor allem Grundlagenwissen aufgebaut werden soll, besteht im Wirtschaftspädagogik-Fernstudium mit dem Ziel Bachelor durchaus die Möglichkeit, einen Schwerpunkt zu wählen. Grundvoraussetzung für das Studium ist üblicherweise das Abitur oder Fachabitur.

Berufsaussichten mit dem Bachelor in Wirtschaftspädagogik

Grundsätzlich gilt der Bachelor als berufsqualifizierender Abschluss und kann somit die Basis für eine interessante Karriere bilden. Nach einer kaufmännischen Berufsausbildung kann der Bachelor Wirtschaftspädagogik interessante Karrieremöglichkeiten bereithalten und bietet sich somit für Berufstätige aus der Wirtschaft an. Wer aber als Handelslehrer durchstarten und beispielsweise Wirtschaft an einem Berufskolleg unterrichten will, sollte sich anschließend für den Master entscheiden, der den nächsten Schritt in der Handelslehrer-Ausbildung darstellt. Absolventen der Wirtschaftspädagogik per Fernstudium können im Allgemeinen in den folgenden Bereichen von positiven Berufsaussichten profitieren:

  • betriebliches Ausbildungswesen
  • Erwachsenenbildung
  • Wirtschaftsverbände
  • Institutionen der Weiterbildung
  • Berufskollegs und Handelsschulen

Gehalt als Wirtschaftspädagoge

Wenn es um das Gehalt als Wirtschaftspädagoge geht, stellt man bei der Recherche schnell fest, dass diesbezüglich zum Teil erhebliche Unterschiede existieren. Speziell der Tätigkeitsbereich ist in Sachen Einkommen ausschlaggebend. Im Durchschnitt ist ein Verdienst von rund 35.000 Euro brutto im Jahr möglich.