Fernstudium Bachelor
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Pharmamanagement und -technologie Bachelor

Das Fernstudium Pharmamanagement und -technologie mit Bachelor-Abschluss führt berufsbegleitend zum anerkannten Bachelor of Science, der als berufsqualifizierender Abschluss eine vielversprechende Karriere ermöglichen oder die Basis für ein anschließendes Master-Studium sein kann. Der interdisziplinär ausgerichtete Studiengang vereint pharmazeutische, technologische und naturwissenschaftliche Aspekte, wobei auch der Teilbereich Wirtschaft nicht zu kurz kommt. Wer ein solches Fernstudium erfolgreich abgeschlossen hat, verfügt über einen aussichtsreichen Hochschulabschluss sowie umfassende Berufserfahrung. Die so erworbenen Kompetenzen qualifizieren die Absolventen des Fernstudiums für aussichtsreiche Schnittstellenpositionen in der Pharmaindustrie.

Pharmamanagement und -technologie als berufsbegleitendes Studium

An der einen oder anderen Hochschule kann man Pharmatechnologie oder Pharmamanagement studieren und sich auf diese Art und Weise mit der Pharmazie in Kombination mit betriebswirtschaftlichen oder ingenieurwissenschaftlichen Themen befassen. Speziell für Berufstätige wird hin und wieder ein berufsbegleitendes Studium angeboten, das in den folgenden Formen möglich ist:

  • duales Studium
  • Abendstudium
  • Wochenendstudium
  • Fernstudium

Per Fernstudium Pharmamanagement und -technologie zum Bachelor of Science

Besonders interessant für Berufstätige ist mitunter das Fernstudium, das ein Höchstmaß an Flexibilität bietet und sich dank der freien Zeiteinteilung mit dem Beruf vereinbaren lässt. Beispielsweise an der SRH FernHochschule Riedlingen kann man ein solches Fernstudium Pharmamanagement und -technologie mit dem Ziel Bachelor of Science absolvieren und somit einen international anerkannten grundständigen akademischen Grad erwerben. Hinsichtlich der Anerkennung muss man sich auch bei dieser besonderen Studienform keine Sorgen machen. Im Gegensatz zu Vollzeitstudenten kann man dahingegen auch mit praktischen Erfahrungen aufwarten und ist so mitunter im Vorteil. Bezüglich der Inhalte muss man bei einem Fernstudium Pharmamanagement und -technologie keine Kompromisse eingehen und erwirbt fundiertes Know-How aus den folgenden Themengebieten:

  • Chemie
  • Biologie
  • Mathematik
  • Physik
  • Pharmazie
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Pharmatechnik
  • Qualitätssicherung
  • juristische Grundlagen
  • Projektmanagement
  • Pharmamarketing
  • Vertrieb
  • Verfahrenstechnik
  • Galenik
  • Biochemie
  • Biotechnologie

Voraussetzungen, Dauer und Kosten des Bachelor-Fernstudiums Pharmatechnologie und -management

Die zahlreichen Freiheiten, die im Bachelor-Fernstudium geboten werden, stellen besondere Anforderungen an angehende Pharmamanager und Pharmatechnologen. Diese müssen sich nach Feierabend immer wieder zum Lernen aufraffen und brauchen daher viel Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen. Formal wird zudem eine Hochschulzugangsberechtigung vorausgesetzt. Mit (Fach-)Abitur kann man somit ins berufsbegleitende Fernstudium starten und den Bachelor anstreben. Beruflich Qualifizierte und Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung können ebenfalls zugelassen werden, so dass man durchaus auch ohne Abitur studieren kann.

Aufgrund der hohen Flexibilität des Fernstudiums Pharmamanagement und -technologie mit dem Ziel Bachelor kann die Regelstudienzeit von sieben Semestern lediglich als Orientierung dienen. Die Kosten für den Fernstudiengang variieren ebenfalls von Anbieter zu Anbieter. Interessenten sollten sich aber bewusstmachen, dass sich die Studiengebühren durchaus auf mehr als 10.000 Euro belaufen können. Kosten für Präsenzen, Fachliteratur und Prüfungen können noch hinzukommen.

Karriere und Gehalt nach dem Studium Pharmamanagement und -technologie

Der Bachelor ist zwar nur ein grundständiger akademischer Grad, gilt aber als berufsqualifizierender Studienabschluss, so dass sich daraus durchaus einige Perspektiven ergeben können. Unabhängig davon, ob man ein klassisches Präsenzstudium oder ein Fernstudium neben dem Beruf absolviert hat, hat man mit dem Abschluss den international anerkannten Bachelor of Science in der Tasche und profitiert von dem hohen Praxisbezug des Faches. Um im Pharma-Bereich Karriere machen zu können, muss man demnach nicht zwingend Pharmazie studieren. Während sich der Pharmatechnologe vor allem auf die technischen Aspekte der Produktion von pharmazeutischen Produkten konzentriert, widmen sich Pharmamanager den betriebswirtschaftlichen Aspekten. Sowohl die Pharmatechnologie als auch das Pharmamanagement erfordern interdisziplinäres Wissen und setzen an wichtigen Schnittstellen an. Je nach Schwerpunkt, Qualifikation, Vorbildung und Berufserfahrung können sich für Absolventen des Studiums Pharmamanagement und -technologie vor allem in den folgenden Bereichen vielversprechende Berufsaussichten ergeben:

  • Forschung
  • Produktionsplanung
  • Qualitätssicherung
  • Vertrieb
  • Einkauf
  • Betriebsorganisation

Im Laufe der Karriere kommen Pharmamanager und Pharmatechnologen oftmals an einen Punkt, an dem der weitere Aufstieg von einem Master-Abschluss abhängt. Ebenso wie den Bachelor kann man auch ein entsprechendes postgraduales Aufbaustudium per Fernstudium absolvieren und seine Karriere so berufsbegleitend weiter vorantreiben.

Die Verdienstmöglichkeiten sind in der Pharmaindustrie grundsätzlich ausgesprochen gut und bilden daher einen großen Anreiz. Als Absolvent des Bachelor-Studienganges Pharmamanagement und -technologie ist man bestens für verantwortungsvolle Tätigkeiten in entsprechenden Unternehmen gerüstet und kann von einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 40.000 Euro und 60.000 Euro brutto im Jahr ausgehen. Selbstverständlich hängt das konkrete Gehalt von zahlreichen Faktoren ab und variiert daher von Fall zu Fall.