Fernstudium Bachelor
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Lebensmitteltechnologie Bachelor

Ein akademisches Fernstudium Lebensmitteltechnologie mit Bachelor- oder Master-Abschluss kann Berufstätigen aus der Lebensmittelproduktion neue Chancen eröffnen, ohne eine Unterbrechung der Berufstätigkeit erforderlich zu machen. Berufliche Praxis und wissenschaftliche Theorie ergänzen sich, so dass erfolgreiche Fernstudenten qualifizierte Fachkräfte für die Nahrungsmittelindustrie sind und dort gute Berufsaussichten haben.

Das Studium Lebensmitteltechnologie

Besteht Interesse an dem Fernstudium Lebensmitteltechnologie, das als berufsbegleitendes Ingenieurstudium an einigen Hochschulen offeriert wird, stellt sich zunächst die Frage, welche Inhalte Gegenstand dieses Studienganges sind. Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Ernährungswissenschaften wesentlichen Anteil an der akademischen Lebensmitteltechnologie haben. Konkret werden unter anderem die folgenden Studieninhalte thematisiert:

  • Chemie
  • Biologie
  • Informatik
  • Lebensmittelchemie
  • Verpackungs- und Apparatetechnik
  • Mess- und Regelungstechnik
  • Lebensmittelverfahrenstechnik
  • Qualitätsmanagement
  • Warenkunde
  • Versorgungstechnik
  • Physik
  • Mikrobiologie

Das Bachelor-Fernstudium Lebensmitteltechnologie

Je nach Ausrichtung des grundständigen Studiengangs der Lebensmitteltechnologie schließt dieser entweder mit dem Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science ab. Handelt es sich um einen akademischen Fernstudiengang, bildet das Fernstudium Lebensmitteltechnologie diesbezüglich keine Ausnahme. Auf diesem international anerkannten und berufsqualifizierenden Hochschulabschluss kann man dann seine weitere Karriere in der Nahrungsmittelindustrie aufbauen. In Vollzeit dauert dieses Unterfangen zwischen sechs und acht Semestern Regelstudienzeit. Da ein Fernstudium üblicherweise berufsbegleitend und somit in Teilzeit absolviert wird, sollte man gegebenenfalls mehr Zeit einplanen.

Der Bachelor in Lebensmitteltechnologie schafft eine solide wissenschaftliche Basis, die einerseits als berufsqualifizierend gilt und andererseits eine weitere akademische Laufbahn ermöglicht.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Das Fernstudium Lebensmitteltechnologie ohne Abitur aufnehmen

Ein wichtiger Punkt sind die Voraussetzungen, die für das Fernstudium Lebensmitteltechnologie gelten. Wer einen entsprechenden Bachelor im berufsbegleitenden Studium anstrebt, geht zunächst davon aus, dass das Abitur oder zumindest Fachabitur zwingend erforderlich ist. Es existieren aber auch Ausnahmeregelungen, die ein Lebensmitteltechnologie-Fernstudium ohne Abitur ermöglichen. Insbesondere für Berufstätige, die nicht die gymnasiale Oberstufe besucht, sondern eine betriebliche Ausbildung absolviert haben, ist dies eine gute Nachricht, weil sie nicht erst das Abitur nachmachen müssen. Beruflich Qualifizierte sowie Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung erhalten daher ebenfalls die Zulassung. Für staatlich geprüfte Lebensmitteltechniker und viele weitere Fachkräfte aus der Nahrungsmittelindustrie bietet sich das berufsbegleitende Studium Lebensmitteltechnologie daher in besonderem Maße an, selbst wenn diese die Schule nicht mit dem Abitur abgeschlossen haben.

Das Fernstudium Lebensmitteltechnik

Neben der Lebensmitteltechnologie wird auch die Lebensmitteltechnik als eigenständiger Studiengang angeboten. Wenn es beispielsweise um ein Fernstudium geht, sollten sich Studieninteressierte daher umfassend informieren und das kostenlose Informationsmaterial der Hochschulen anfordern, um sich einen Überblick zu verschaffen. Wer sich näher mit den Berufen im Bereich Lebensmittel auseinandersetzt, erkennt, dass die Lebensmitteltechnologie ein wissenschaftlicher Studiengang ist, während die Lebensmitteltechnik Gegenstand verschiedener beruflicher Weiterbildungen ist, die in unterschiedlichen Bereichen zum staatlich geprüften Techniker Fachrichtung Lebensmitteltechnik führen.

Jobs und Gehalt in der Lebensmitteltechnologie

All diejenigen, die ein berufsbegleitendes Studium der Lebensmitteltechnologie oder Lebensmitteltechnik ernsthaft in Erwägung ziehen und so die fachlichen Kompetenzen für eine interessante Laufbahn in der Nahrungsmittelindustrie per Fernstudium erlangen möchten, fragen sich natürlich, welche Stellenangebote für Absolventen infrage kommen. Die jeweilige Vorbildung darf dabei zwar nicht gänzlich außer Acht gelassen werden, doch grundsätzlich finden Lebensmitteltechniker in den folgenden Bereichen vielversprechende Beschäftigungsmöglichkeiten vor:

  • chemische Industrie
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Lebensmittelproduktion

Unternehmen, die Genuss- und Nahrungsmittel herstellen, haben im Allgemeinen einen hohen Bedarf an Lebensmitteltechnologen, deren Aufgaben von der Planung, Durchführung und Kontrolle von Herstellungsprozessen über die Konstruktion und Pflege der technischen Anlagen bis hin zum Qualitätsmanagement reichen. Grundsätzlich können Absolventen der Lebensmitteltechnologie daher unter anderem in den folgenden Unternehmensbereichen tätig werden:

  • Logistik
  • Einkauf
  • Produktionsplanung
  • Qualitätssicherung
  • Vertrieb
  • Kundendienst
  • Wartung und Instandhaltung der Maschinen und Anlagen
  • Produktentwicklung
  • Konstruktion

Ebenso vielfältig wie das Tätigkeitsfeld, das einem Lebensmitteltechnologen obliegen kann, können sich die Verdienstmöglichkeiten gestalten. Je nach Erfahrung, Position und Arbeitgeber bewegt sich das durchschnittliche Gehalt in der Lebensmitteltechnologie zwischen 40.000 Euro und 60.000 Euro brutto im Jahr.