Fernstudium Bachelor

Fernstudium Fotografie Bachelor

Per Fernstudium Fotografie den Bachelor-Abschluss zu erreichen, ist keineswegs unmöglich und erscheint vor allem Freizeitfotografen, die einem anderen Beruf nachgehen und parallel dazu einen anerkannten Abschluss im Bereich Fotografie anstreben, äußerst vielversprechend. Insbesondere wenn man die Kenntnisse beruflich nutzen möchte, kann ein akademischer Grad wie der Bachelor of Arts durchaus von Vorteil sein.

Bachelor of Arts – Fernstudium Fotografie

Grundsätzlich ist Fotograf in Deutschland zwar ein anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk, doch auch an den Hochschulen setzen sich Fotografie-Studiengänge zunehmend durch. Heutzutage kann man Fotografie also studieren und sogar an der einen oder anderen Hochschule ein Fotografie-Fernstudium mit dem Ziel Bachelor of Arts in Angriff nehmen. Wer über das (Fach-)Abitur verfügt oder die Zulassung als beruflich Qualifizierter oder Absolvent einer beruflichen Aufstiegsfortbildung erhält, kann berufsbegleitend Fotografie studieren und sich auf dem Weg zum Bachelor of Arts unter anderem mit den folgenden Inhalten befassen:

  • Fototechnik
  • Labortechnik
  • Fotogeschichte
  • Fotodesign
  • Bildjournalismus
  • Kunst
  • Kommunikationsdesign

Je nach Studiengang kann die Technik, der künstlerische Anspruch oder auch das Handwerk im Mittelpunkt stehen.

Fernstudium Fotodesign

Das Fernstudium Fotodesign fokussiert die visuelle Gestaltung mithilfe von Fotos. Der Schwerpunkt besteht somit in der künstlerischen und kreativen Auseinandersetzung mit der Fotografie, wobei zudem auch Videos ein wichtiges Element sein können. Kennzeichnend für das Fotodesign ist die Tatsache, dass es nicht nur die gestalterischen Grundlagen des Fotografierens sowie der Bildkomposition behandelt, sondern zusätzlich auch ausführlich auf entsprechende Software zur Bearbeitung und Vollendung von Fotodesign-Arbeiten eingeht.

Fernstudium Fotojournalismus

Das geschriebene Wort ist das zentrale Ausdrucksmittel eines jeden Journalisten. Nicht nur aus Film und Fernsehen weiß man, dass Bilder das Publikum auf besonders intensive Art und Weise erreichen. Der Fotojournalismus macht sich dies zunutze und setzt auf die Fotografie als besonderes journalistisches Ausdrucksmittel. Im Rahmen der Bildberichterstattung sollen Reportagen illustriert werden, um dem Leser einen Eindruck von dem betreffenden Geschehen zu vermitteln. Eine spezielle Ausbildung zum Fotojournalisten gibt es nicht, so dass Journalisten und Fotografen, die sich diesen Bereich erschließen wollen, zumeist auf eine berufsbegleitende Weiterbildung zurückgreifen. Mitunter kommt auch ein entsprechendes Fernstudium infrage. Mittlerweile haben die ersten Hochschulen im deutschsprachigen Raum den Studiengang Fotojournalismus beziehungsweise Bildjournalismus eingeführt, so dass sich auf diesem Gebiet etwas tut.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Bachelor Fernstudium wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Karriere und Gehalt nach dem Fotografie-Fernstudium

Der Bachelor-Abschluss in Fotografie gilt als berufsqualifizierend und ist zudem international anerkannt, wodurch sich für erfolgreiche Absolventen einige Berufschancen ergeben können. Grundsätzlich finden Fotografen in Fotostudios, Werbeagenturen und ähnlichen Betrieben Beschäftigungsmöglichkeiten vor, wobei ein großer Teil auf selbständiger Basis tätig ist. Die Karrierechancen erstrecken sich im Allgemeinen über die folgenden Tätigkeitsbereiche:

  • Werbefotografie
  • Modefotografie
  • Studiofotografie
  • Fotojournalismus
  • Editorialfotografie
  • Bildbearbeitung
  • Kunstmarkt

Aufgrund der unterschiedlichen Beschäftigungsarten und Einsatzgebiete kann das Gehalt eines Fotografen sehr stark variieren. Im Allgemeinen kann sich das Einkommen durchschnittlich zwischen 24.000 Euro und 42.000 Euro brutto im Jahr bewegen.

Fernstudium Fotografie – Professionell fotografieren lernen

Viele Menschen, die der Faszination der Fotografie erlegen sind, wollen professionell fotografieren lernen und suchen zu diesem Zweck nach einem Fernstudium, das ihnen eine Ausbildung als Fotograf neben dem Beruf ermöglicht. Eine solche Suche kann aber nicht von Erfolg gekrönt sein und verläuft daher früher oder später im Sande, weil es sich in Deutschland um einen anerkannten Ausbildungsberuf der Handwerksordnung entsprechend handelt. Wer den Berufsabschluss als Fotograf/in erreichen möchte, muss daher die bundesweit geregelte Ausbildung mit drei Jahren Dauer erfolgreich absolvieren.

All diejenigen, die ohne entsprechende Berufsausbildung berufsbegleitend professionell fotografieren lernen wollen und in der Fotografie vor allem ein Hobby sehen, müssen auch kein akademisches Studium in Angriff nehmen, sondern können über diverse Anbieter Kurse besuchen. Besonders flexibel erweist sich in diesem Zusammenhang ein Fernstudium, bei dem es sich streng genommen um einen Fernkurs Fotografie handelt.

Fernkurse in Fotografie

Zahlreiche Fernschulen und weitere Bildungsanbieter wissen um den Reiz der Fotografie und bieten interessierten Laien die Möglichkeit, sich berufsbegleitend mit der Fotografie zu befassen, indem sie an einem Fernkurs teilnehmen. Das Fotografieren ist natürlich ein Handwerk, das man vor allem durch die Praxis erlernt, doch die theoretischen Grundlagen lassen sich problemlos per Fernlehrgang vermitteln. Ein Fotografie-Fernstudium ist folglich gar nicht so abwegig. Zumeist richten sich die angebotenen Fernlehrgänge an ambitionierte Hobby-Fotografen, die beispielsweise mehr über die Besonderheiten der digitalen Fotografie lernen wollen. Interessante Themen sind dabei unter anderem Digitalkameras, Fotobearbeitung am PC sowie digitales Fotodesign.