Fernstudium Controlling Bachelor

Im Fernstudium Controlling den Bachelor zu machen, ist an verschiedenen Hochschulen möglich und bietet Berufstätigen die Option, neben dem Beruf einen ersten akademischen Grad auf diesem Gebiet zu erwerben. Auch all diejenigen, die aufgrund familiärer Verpflichtungen kein klassisches Präsenzstudium absolvieren können und beispielsweise die Elternzeit für eine weitere Qualifizierung nutzen wollen, treffen mit dem Bachelor-Fernstudium zum Controller beziehungsweise zur Controllerin eine gute Wahl.

Das akademische Fernstudium Controlling mit Bachelor-Abschluss

Der wesentliche Vorteil des Bachelor-Fernstudiums Controlling besteht darin, dass so mit dem Bachelor of Arts ein international anerkannter akademischer Grad im Zuge eines Fernstudienganges erworben werden kann. Dabei handelt es sich um einen grundständigen und zugleich berufsqualifizierenden Studienabschluss. Weiterhin erweist sich das Controlling als vielversprechendes Fach, schließlich beschreibt dieses eine wichtige Managementfunktion, die sich der betrieblichen Steuerung von Kontroll-, Koordinations- und Planungsaufgaben widmet. Im Zuge dessen geht es insbesondere um Marktanalysen sowie die Wirtschaftlichkeit und Rentabilität des Unternehmens. Das Controlling ist dabei als betriebswirtschaftliche Disziplin eng mit dem Rechnungswesen verzahnt und greift vielfach auf die dort gewonnenen Informationen zurück. Controller/innen, die per Fernstudium den Bachelor erlangen möchten, befassen sich üblicherweise vor allem mit den folgenden Studieninhalten:

Vielfach findet man kein Controlling-Fernstudium mit Bachelor-Abschluss, kann im Gegenzug aber ein grundständiges Fernstudium Betriebswirtschaftslehre absolvieren, dass eine Vertiefung auf dem Gebiet des Controllings ermöglicht.

Voraussetzungen für das Bachelor-Fernstudium Controlling

Grundsätzlich sollten angehende Controller Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen sowie keine Scheu vor Zahlen haben. Da es sich bei dem Bachelor um ein grundständiges Studium handelt, werden in der Regel keine Vorkenntnisse aus der BWL vorausgesetzt, schließlich werden zu Beginn des Studiums erst einmal die wissenschaftlichen Grundlagen vermittelt. Wenn es ein Fernstudiengang sein soll und man parallel vielleicht auch noch voll berufstätig ist, erweist sich dieses Unterfangen als enorme Herausforderung. Neben der fachlichen Seite muss man vor allem die Organisation meistern, denn trotz aller Flexibilität ist es gar nicht so leicht, ein akademisches Fernstudium in den Alltag zu integrieren. Motivation, Disziplin und Durchhaltevermögen sind somit essentielle Voraussetzungen.

Schwerpunkte im Controlling-Fernstudium

Im Zuge eines Fernstudiums kann man sich nicht nur auf das Controlling spezialisieren, sondern zuweilen noch weitere Schwerpunkte setzen. Üblicherweise konzentrieren sich diese auf einzelne Branchen und gehen auf die besonderen Herausforderungen des Controllings in dem jeweiligen Bereich ein. Ein gutes Beispiel dafür ist das Gesundheitswesen, das nicht nur allgemeines betriebswirtschaftliches Know-How, sondern auch spezielles Branchenwissen erfordert.

Das Fernstudium Controlling im Gesundheitswesen

Das Fernstudium Controlling im Gesundheitswesen kann entweder zu einem klassischen akademischen Grad führen oder alternativ als Weiterbildung daherkommen. An einigen Hochschulen besteht die Möglichkeit, ein Zertifikatsstudium zu absolvieren, das einerseits auf wissenschaftlichem Niveau basiert, andererseits aber nicht zum Bachelor oder Master führt. Sinn und Zweck des Studiums Medizincontrolling per Fernstudium ist es stets, Fachkräfte zu qualifizieren, die sich der besonderen Herausforderungen des Spannungsfeldes Controlling und Gesundheitsmarkt bewusst sind.

Fernstudium Controlling IHK als berufsbegleitende Weiterbildung

Ist von einem Fernstudium Controlling IHK die Rede, handelt es sich um eine berufsbegleitende Weiterbildung abseits des Hochschulwesens. Die Bezeichnung Fernstudium ist folglich irreführend und soll in erster Linie deutlich machen, dass die Weiterbildung auf Distanzunterricht basiert. Der Fernlehrgang führt berufsbegleitend zum IHK-Zertifikat als Geprüfter Controller IHK und genießt hierzulande ein hohes Ansehen, was vor allem der Stellung der Industrie- und Handelskammer geschuldet ist. Der flexible Controller-Fernlehrgang mit IHK-Zertifikat kann beispielsweise über eine Fernschule absolviert werden und geht dabei unter anderem auf die folgenden Themen ein:

  • Unternehmensplanung
  • Kostenrechnung und -management
  • Unternehmensführung
  • Budgetierung
  • Informationsmanagement
  • Jahresabschluss
  • Berichtswesen

Karriere und Gehalt nach dem Bachelor-Fernstudium Controlling

Unabhängig davon, ob man ein Bachelor-Fernstudium oder einen Fernkurs zum Controller absolviert, handelt es sich um ein anstrengendes und forderndes Unterfangen, das sich später auch bezahlt machen soll. In erster Linie denkt man dabei an die Verdienstmöglichkeiten im Controlling. Entsprechende Fachkräfte können ein ansehnliches Einkommen erwirtschaften und erhalten beispielsweise ein durchschnittliches Gehalt zwischen 36.000 Euro und 50.000 Euro brutto im Jahr.

Neben den Verdienstmöglichkeiten sind die Berufsaussichten natürlich ebenfalls von großem Interesse. Grundsätzlich werden Controller in sämtlichen Bereichen der Wirtschaft gebraucht und finden in nahezu jedem Unternehmen Beschäftigungsmöglichkeiten vor. Ganz besonders bieten sich dabei die folgenden Unternehmensbereiche an:

  • Rechnungswesen
  • Personalmanagement
  • Risikomanagement
  • Marketing

All diejenigen, die weiter auf der Karriereleiter aufsteigen möchten, sollten einen weiterführenden Fernstudiengang mit dem Ziel Master in Betracht ziehen.